Angebote zu "Europäischen" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Mammon - Per Anhalter durch das Geldsystem
12,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Auf der Suche nach dem verlorenen Geld: 3500, die Ersparnisse von Filmemacher Philipp Enders, sind weg. Sein Bankberater kann ihm keine plausible Erklärung für das Scheitern der angeblich sicheren Geldanlage liefern. So macht er sich selbst auf die Suche, geleitet von einer mobilen App. Er landet nicht nur in der Europäischen Zentral Bank und bei der Börse, sondern auch in einer spanischen Bauruine oder im Evolution Store mitten in New York City. Auf seiner Reise begegnet er Geld-Experten, Kulturwissenschaftlern, Day-Tradern, Bankdirektoren, Börsenmaklern oder Verhaltensökonom. Seine App hilft ihm, komplexe Phänomene wie Derivatehandel, Inflation, Goldstandard, Leitzins anschaulich animiert und in verdaulichen Häppchen aufbereitet zu verstehen. MAMMON erzählt mit einem Augenzwinkern von den Mechanismen, die hinter dem schnöden Mammon stecken. 1 Wo ist mein Geld? 2 Die Anfänge einer wunderbaren Erfindung 3 Der Glanz des Goldes und das Papiergeld 4 Alles erfunden: Geldschöpfung heute 5 Der Preis des Geldes: Zinsen 6 Die Börse und der Aktienhandel 7 Verzocktes Geld und seine Folgen: Die Blase 8 Ökonomische Fehlgriffe: Bosheit oder Erbfehler? 9 Fluch und Segen des globalen Kapitalismus 10 Wozu Wirtschaften wir überhaupt? 11 Alternativen zum schnöden Mammon 12 Etwas muss sich ändern!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Mammon - Per Anhalter durch das Geldsystem
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auf der Suche nach dem verlorenen Geld: 3500, die Ersparnisse von Filmemacher Philipp Enders, sind weg. Sein Bankberater kann ihm keine plausible Erklärung für das Scheitern der angeblich sicheren Geldanlage liefern. So macht er sich selbst auf die Suche, geleitet von einer mobilen App. Er landet nicht nur in der Europäischen Zentral Bank und bei der Börse, sondern auch in einer spanischen Bauruine oder im Evolution Store mitten in New York City. Auf seiner Reise begegnet er Geld-Experten, Kulturwissenschaftlern, Day-Tradern, Bankdirektoren, Börsenmaklern oder Verhaltensökonom. Seine App hilft ihm, komplexe Phänomene wie Derivatehandel, Inflation, Goldstandard, Leitzins anschaulich animiert und in verdaulichen Häppchen aufbereitet zu verstehen. MAMMON erzählt mit einem Augenzwinkern von den Mechanismen, die hinter dem schnöden Mammon stecken. 1 Wo ist mein Geld? 2 Die Anfänge einer wunderbaren Erfindung 3 Der Glanz des Goldes und das Papiergeld 4 Alles erfunden: Geldschöpfung heute 5 Der Preis des Geldes: Zinsen 6 Die Börse und der Aktienhandel 7 Verzocktes Geld und seine Folgen: Die Blase 8 Ökonomische Fehlgriffe: Bosheit oder Erbfehler? 9 Fluch und Segen des globalen Kapitalismus 10 Wozu Wirtschaften wir überhaupt? 11 Alternativen zum schnöden Mammon 12 Etwas muss sich ändern!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Dark Pools - schwarze Goldgrube der Betreiber?
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die technologische Entwicklung und kostengünstige Verbreitung von Hochtechnologie hat in den vergangenen 10 Jahren mit großer Geschwindigkeit stattgefunden und auch in der Finanzindustrie zu deutlichen Veränderungen geführt. Während in den vergangenen Jahren die Anzahl traditioneller Börsen weltweit auf Grund eines Konsolidierungstrends rückläufig war (z.B. Merger NYSE-Euronext), entstanden gleichzeitig alternative Handelsplattformen mit enormer Geschwindigkeit. Eine Art der alternativen elektronischen Handelsplattformen bzw. Alternative Trading Systems (ATS) stellen sogenannte Dark Pools dar. Diese sind in den USA schon weit länger verbreitet als in Europa,3 wo sie erst 2007 mit der Gründung des Dark Pools Chi-X durch Instinet, einer Tochter der japanischen Bank Nomura, richtig eingeführt wurden. Hochfrequenzhandelsunternehmen spielen zudem eine immer größere Rolle in volatilen Aktienmärkten und treiben eine große Menge der Marktaktivität hin zu Dark Pools. Einzelne unter diesen, insbesondere jene der großen Banken brechen Rekorde und sehen einen enormen Zuwachs bei den Volumenzahlen. Credit Suisse und sein Dark Pool Crossfinder hatte allein in den USA einen täglichen Umsatz von 251 Millionen Aktien im Monat April 2010, vor Knight Link mit 161 Millionen und Goldman Sachs Sigma mit 160 Millionen Aktien. Der gesamte Anteil der Dark Pools am Umsatz im Aktienhandel betrug im April 2010 11,5 % in den USA. Bis 2011 wird mit einem Zuwachs um bis zu 20 % Marktanteil in den USA gerechnet. Europa ist immer noch in der Anfangsphase, was die Dark Pool Entwicklung betrifft. Die Nutzung dieser alternativen Handelsplattformen kommt gerade erst richtig in Fahrt. Schätzungen zufolge liegt der Anteil von Dark Pools am europäischen Handel mit Aktien zwischen 1-3 %. Während hinter dem US Boom neue Regulierungen, das starke Absinken der durchschnittlichen Exekutionsgröße von Aufträgen im Aktienbereich sowie die Einführung von neuen elektronischen Handelsmethoden standen, so vollziehen sich in Europa ähnliche Ereignisse. Diese führen zu einer verstärkten Verbreitung alternativer Handelsplattformen wie Dark Pools und zu einem plötzlichen Anstieg ihrer Nutzung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot